W123-Forum

...das Forum des vfw123.de!

Herzlich willkommen!

Was das Forum ist, was es nicht ist, wer dahinter steht, das könnt Ihr in der Forumsvereinbarung nachlesen.

Verkaufsanzeigen, Kaufgesuche, Eigenwerbung sowie Verweise zu Angeboten ohne Bezug zum W123 sind in den Diskussionsforen unerwünscht

Für Verkaufsanzeigen und Kaufgesuche steht der W123-Markt zur Verfügung.

Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

25. Januar 2020 23:13
avatar
also ich fahre jetzt seit fast zehn Jahren S210, und habe davor ebenfalls rund zehn Jahre S123 im Alltag gefahren. Auch einen S211 haben wir ein paar Jahre gehabt.

Wenn ich die Kosten und die Anfälligkeit vergleiche, sind die 210er im Unterhalt billiger und unkomlizierter, als es die 123iger waren, und der 211 war ebenfalls völlig unkompliziert, und nur deshalb teurer, weil wir ihn als Jahreswagen gekauft haben und die Wertminderung noch an der Backe hatten. Die Mutter einer Schulfreundin meiner Tochter arbeitet in einem örtlichen Taxiunternehmen - da sind noch zahlreiche 211er und sogar noch ein paar 210er unterwegs, die alle deutlich über 500tkm weg haben, und nicht nur irgendwie noch fahren, wie es damals beim 123 war, sondern sich noch anfühlen wie gut erhaltene straffe Gebrauchtwagen.

Beim 124 ist die Wertentwicklung massiv gespalten - die dicken Kombis, die V8-Modelle und die Cabrios gehen steil nach oben, der ganze Rest ist aber preislich im Keller, und trotzdem kaum verkäuflich. Wenn Dir so eine Sparsemmel reicht, wieso suchst Du Dir nicht sowas ? Oder Du nimmst einen Ur-210, der auch den Spitznamen W124 MOPF 4 trägt. Die kleinen Diesel- und Benziner-Limos bekommt man buchstäblich hinterhergeworfen, und wenn Dir der Rost am W123 keine Angst macht, wirst Du hier auch keine schlimmen Überraschungen erleben. Der große technologische Sprung beim W210 kam erst mit der ersten kleinen MOPF in 1997, davor sollten Dir die Autos technisch beim Schrauben keine Probleme machen.

Denk immer dran - auch beim W123 ist Dir das Wissen nicht im Schlaf zugeflogen, Du musstest erstmal Erfahrungen sammeln. Und das ist bei W124, W210 und W211 nicht anders - betrachte es doch einfach als Herausforderung, Hilfe findest Du genauso wie beim W123, wenn Du danach suchst.

Gruß Frank
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Was ich gelernt habe - W211 vs w123

Bernd 540 25. Januar 2020 00:52

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

UlliJ8sBremen 231 25. Januar 2020 11:19

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

Stefan Meißner 224 25. Januar 2020 11:38

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

Bernd 224 25. Januar 2020 14:04

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

Stefan Meißner 205 25. Januar 2020 14:15

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

Bernd 185 25. Januar 2020 14:02

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

UlliJ8sBremen 168 25. Januar 2020 15:05

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

benzbruder 175 25. Januar 2020 23:13

W124 Mopf3

Wolfgang R 162 26. Januar 2020 10:05

Re: W124 Mopf3

Unimog-Light(OM615) 127 26. Januar 2020 13:06

Re: W124 Mopf3

benzbruder 152 26. Januar 2020 19:49

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

mol1969 125 27. Januar 2020 12:23

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

benzbruder 94 27. Januar 2020 12:50

Re: Enzo bulgablicoua

pace_car 209 26. Januar 2020 00:13

Warte, Freundchen,

bacigalupo 162 26. Januar 2020 10:28

W211 vs w123 meine Meinung..

Charly300TDT/230CE 119 27. Januar 2020 16:40

Re: Was ich gelernt habe - W211 vs w123

René_300D 110 29. Januar 2020 21:33



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Aktive Teilnehmer

Gäste: 220
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Teilnehmer: 29 am 31. März 2020
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Gäste: 1537 am 07. Oktober 2020
Impressum / Datenschutzerklärung