W123-Forum

...das Forum des vfw123.de!

Herzlich willkommen!

Was das Forum ist, was es nicht ist, wer dahinter steht, das könnt Ihr in der Forumsvereinbarung nachlesen.

Verkaufsanzeigen, Kaufgesuche, Eigenwerbung sowie Verweise zu Angeboten ohne Bezug zum W123 sind in den Diskussionsforen unerwünscht

Für Verkaufsanzeigen und Kaufgesuche steht der W123-Markt zur Verfügung.

Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Ergänzung aus gegebenem Anlaß

14. November 2019 20:08
Hallo zusammen,

angesichts der aufkommenden Diskussion möchte ich noch etwas ergänzen :
ich hatte mir gestern abend ja nun zur VFD-Versorgung ein paar ausführliche Gedanken gemacht, wie man die 6,5V~ Wechselspannung und die 44V= Gleichspannung alternativ und möglichst betriebssicher realisieren kann.

Der von mir vorgeschlagene Step-Up-Regler bietet eine präzise einstellbare Spannung, falls die an anderer Stelle der Schaltung in exakter Höhe als "ok" abgefragt werden sollte. Deshalb diese Wahl.

Wenn die Spannung aber nur "in etwa" 44V betragen kann, weil sie lediglich allein als Anodenspannung für die VFD-Anzeige dient, dann kann man natürlich auch mit einem Trafo arbeiten.
Aber bei Verwendung des vom 'benzbruder' vorgeschlagenen Viertelkilo-Klotzes dann bitte nur einen davon.

Denn der Anodenstrom des VFD-Displays wird insgesamt 30mA kaum überschreiten. Der wuchtige Printtrafo hat aber über 400mA Nennstrom, bei dem er 24V~ ausgibt. D.h. als VFD-Versorgung arbeitet der Klotz fast im Leerlauf. Die Leerlaufspannung beträgt laut Angabe aber 30,6V~. Gleichgerichtet mit dem Faktor 1,414 multipliziert, ergibt sich daraus 43,2V= Gleichspannung.
Und die reicht aus ; immerhin sind es ja fast 44V=.

Beim Trafo für die Heizung ist hingegen Vorsicht geboten. Die kleinen Kameraden haben oft überdurchschnittlich hohe Leerlaufspannungen. Für den vom 'benzbruder' vorgeschlagenen 6V~Trafo ist ein Leerlauffaktor von 1,39 angegeben, d.h. der kleine Kerl liefert unbelastet 8,3V !
Deshalb ist es wichtig die 6V~Trafogröße an den Nennstrom der VFD-Heizung anzupassen, wenn man die Spannung so plump durchreicht, weil die Heizdrähte der VFD-Anzeige auf Überlastung mit Verkürzung der Lebensdauer reagieren. Wenn die Heizung z.B. 200mA zieht, dann würde der besagte 6V~/250mA-Trafo dabei ca. 6,2 bis 6,4V~ ausgeben, und alles wäre ok. Zieht die Heizung jedoch nur 100mA, dann ist diese Last deutlich geringer, und der gleiche Trafo quittiert das ggf. mit vielleicht 7,2 bis gar 7,7V~ Ausgangsspannung - und das ist dann definitiv zuviel für die VFD-Heizung, wenn 6,5V~ als Nennspannung vorgegeben ist.

Deshalb ist es wichtig, den Nennstrom der Heizung bei Nennspannung zu kennen (messen), um entweder den Trafo in seiner Leistung daran anzupassen (korrekte Auswahl), oder mit dem von mir genannten korrekten Vorwiderstand zu arbeiten, den man zuvor mit einem Poti konkret am gewünschten Trafo ermittelt, weil die Heizlast und die spezielle Lastkurve der Trafospannung in Wechselwirkung zueinander stehen.

Als ich damals meine VFD-Uhr gebaut habe (s.u.), bin ich mit der Heizung (5V~) für die vier Röhren dezent am unteren Limit geblieben (4x1,25 bis1,65V~ in Reihe = 5 bis 6,6V~), um die Röhren zu schonen. Auch mit der Gitterspannung (+14V=) habe ich mich in die grobe Mitte gelegt. Klappt gut. Aber für die russische IV-11-Röhre ist eben auch ein Datenblatt zu bekommen. -



Kurz und gut : Man kann zwar durchaus praktisch unkaputtbare Einfachst-Schaltungen zur praktischen Nutzung kreieren (ich mache sowas auch), aber dann müssen die verwendeten Komponenten in ihren Kennwerten genau auf den Verbraucher abgestimmt sein.
Ideal wäre dazu natürlich ein Datenblatt vom VFD-Display, um zu wissen, wo man sich mit den Versorgungsdaten überhaupt bewegt. Aber solch ein Datenblatt dürfte kaum aufzutreiben sein.
Insofern ist es schon sehr hilfreich, daß Fabian einen Schaltplan ausgraben konnte, so daß wir immerhin bzgl. der Spannungen aussagekräftige Anhaltspunkte haben.

Mit Gruß von Bernd
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Allwissendes Elektronikkompendium gefragt ... was ist das für ein Bauteil? :) Anhänge

kaype 323 13. November 2019 15:34

Re: Allwissendes Elektronikkompendium gefragt ... was ist das für ein Bauteil? :) Anhänge

kaype 174 13. November 2019 16:14

erstmal erledigt...

kaype 172 13. November 2019 19:25

Na toll . . . ;-) Anhänge

Bernd-535 166 13. November 2019 20:56

Die Idee ...

kaype 142 13. November 2019 21:07

Re: Die Idee ...

benzbruder 108 14. November 2019 11:32

Re: Die Idee ...

kaype 103 14. November 2019 11:48

Re: Die Idee ...

HCW 111 14. November 2019 12:05

Re: Die Idee ...

Hans-Christian 109 14. November 2019 13:03

Re: Die Idee ...

benzbruder 108 14. November 2019 12:05

Ich bin ja echt ...

kaype 105 14. November 2019 15:54

Bitte! Du nicht auch noch...

Hans-Christian 94 14. November 2019 16:14

Re: Bitte! Du nicht auch noch...

kaype 78 14. November 2019 22:40

Ergänzung aus gegebenem Anlaß Anhänge

Bernd-535 92 14. November 2019 20:08

Re: Ergänzung aus gegebenem Anlaß

Unimog-Light(OM615) 94 15. November 2019 00:10

Re: Ergänzung aus gegebenem Anlaß

benzbruder 96 15. November 2019 09:55

Display geht wieder ... so halb :| Anhänge

kaype 79 18. November 2019 18:27

Re: Display geht wieder ... so halb :|

benzbruder 53 19. November 2019 08:09

Re: Display geht wieder ... so halb :|

Hans-Christian 66 19. November 2019 08:57

Re: Display geht wieder ... so halb :|

benzbruder 37 19. November 2019 09:05

Re: Display geht wieder ... so halb :|

Hans-Christian 46 19. November 2019 09:10

Re: Display geht wieder ... so halb :|

benzbruder 40 19. November 2019 09:28

Meine Märklin ...

kaype 59 19. November 2019 09:56

Re: Meine Märklin ...

benzbruder 40 19. November 2019 11:12

Der Trafo...

kaype 55 19. November 2019 12:35

Re: Der Trafo...

benzbruder 47 19. November 2019 12:52

Re: Der Trafo...

kaype 44 19. November 2019 14:27

Re: Der Trafo...

benzbruder 36 20. November 2019 06:43

Hab ich ...

kaype 35 20. November 2019 08:58

Re: milliampere Anhänge

Unimog-Light(OM615) 48 19. November 2019 14:14

Re: Märklin auch 0-12 Volt

Unimog-Light(OM615) 70 19. November 2019 13:59

Re: Märklin auch 0-12 Volt

Hans-Christian 54 19. November 2019 15:14

Re: Märklin auch 0-12 Volt

benzbruder 31 21. November 2019 11:06

Re: Display geht wieder ... so halb :|

alex91 50 19. November 2019 21:22

Ja ...

kaype 44 19. November 2019 22:49

Re: Ja ...

alex91 57 19. November 2019 23:43



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Aktive Teilnehmer

Gäste: 81
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Teilnehmer: 29 am 31. März 2020
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Gäste: 417 am 13. Mai 2020
Impressum / Datenschutzerklärung