W123-Forum

...das Forum des vfw123.de!

Herzlich willkommen!

Was das Forum ist, was es nicht ist, wer dahinter steht, das könnt Ihr in der Forumsvereinbarung nachlesen.

Verkaufsanzeigen, Kaufgesuche, Eigenwerbung sowie Verweise zu Angeboten ohne Bezug zum W123 sind in den Diskussionsforen unerwünscht

Für Verkaufsanzeigen und Kaufgesuche steht der W123-Markt zur Verfügung.

Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: OT Hausbauforum: Badausbau unterm Dach – Isolation/Dampfsperre?

13. November 2019 13:13
Hallo beatcruiser,

das ist natürlich alles nicht so einfach spitzdevil

Wichtig ist, dass am Ende alles zusammenpasst, sprich, wenn das Dach dann drauf ist. Denn das Dach mit seiner Dämmung muss ja "funktionieren".

Das heißt, das Dach muss von seiner Konstruktion und Ausführung so sein, dass es bauphysikalisch funktioniert. Um dir bei den jetzigen Arbeiten nichts zu verbauen, solltest du jetzt entscheiden, was für eine Dämmkonstruktion du machen möchtest (Auf- oder Zwischensparrendämmung). In jedem Falle ist wichtig, dass unter der Dämmung eine funktionierende Dampfsperr- oder bremsschicht gemacht wird. Diese muss erstens verhindern, dass zuviel Feuchte in die Dämmung hineindiffundiert. Zweitens muss sie wirklich dicht angeschlossen sein, kleinste Undichtheiten können dazu führen, dass ein Luftstrom durch die Dämmung hindurch entsteht. Dieser Luftstrom transportiert viel Feuchte, die dann unterwegs ausfällt. Über die Zeit kann da eine ungeahnte Menge zusammenkommen. Das zweite ist meines Erachtens das kritischere, weshalb auf Konstruktion und absolut penible Ausführung höchster Wert zu legen ist.

Nun ist es fast logisch, dass man eine Zwischensparrendämmung eigentlich nur so richtig hinkriegt, wenn man zum Einbau der Dampfsperrebene unter die Sparren auch gescheit rankommt, damit man sie auch wirklich dicht kriegt (besonders an den Anschlüssen an Wänden, Durchdringungen wie Schornstein, Dunstrohre etc.) Der Teufel steckt da im Detail. Gleichzeitig sollte man heute auch immer daran denken, dass man ein "Unterdach" macht, auf dem durch die Ziegel eingedrungens Wasser schadlos ablaufen kann, ohne in die Dämmung zu sickern. Daraus ergibt sich, dass man für eine Zwischensparrendämmung richtigerweise von unten und von oben rankommen muss. Alles andere sind Kompromisse, die mal tun und mal nicht.

Wenn du also jetzt das Bad machst und dann eine Zwischensparrendämmung vorhast, ist das vom Ablauf her grundsätzlich doof. Falls das aber nciht anders geht, solltest die Dampfsperre bereits jetzt so anbringen, dass das nachher durchgehend dicht funktioniert, wenn man dann die Dämung von oben einbringt. das ist machbar, erfordert aber ein gewisses Vorstellungsvermögen und einen mitdenkenden Handwerker.

Eine Aufsparrendämmung kriegt man leichter hin, weil alle Ebenen (Dampfsperre, Dämmung, Unterdach von unten nach oben betrachtet ) undurchbrochen von oben aufgebracht werden können. Allerdings hat man dann halt eine "dicke Kappe" oben drauf, die je nach Ausführung an Traufe und Ortgang doof aussehen kann (nicht muss, wenn man die Details schön plant).

Gruß
Björn

*Dampfsperre und Dampfbremse meine ich hier mehr oder weniger synonym, je nach Konstruktion/Ausführung gehts mehr in die eine oder die andere Richtung.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

OT Hausbauforum: Badausbau unterm Dach – Isolation/Dampfsperre? Anhänge

beatcruiser 245 13. November 2019 12:05

Re: OT Hausbauforum: Badausbau unterm Dach – Isolation/Dampfsperre?

Björn TÜ 165 13. November 2019 13:13

Re: OT Hausbauforum: Badausbau unterm Dach – Isolation/Dampfsperre?

bernhard bb 141 13. November 2019 13:21

Re: Ich danke euch! Der Plan wäre jetzt ...

beatcruiser 82 15. November 2019 22:31

Re: Ich danke euch! Der Plan wäre jetzt ... hm....

Stefan300TD 73 16. November 2019 10:08

Re: Ich danke euch! Der Plan wäre jetzt ... hm....

Björn TÜ 55 16. November 2019 13:16

Re: Noch ein paar zusätzliche Infos

beatcruiser 77 16. November 2019 17:16

Re: Noch ein paar zusätzliche Infos

Björn TÜ 99 17. November 2019 12:27

also ich würde...

Eberhard W. 52 17. November 2019 12:59

wird das nicht überbewertet?

mick 46 17. November 2019 13:21

Re: wird das nicht überbewertet? Jein...

Björn TÜ 46 17. November 2019 14:33

Re: wird das nicht überbewertet? Jein...

Stefan300TD 47 18. November 2019 10:36

Re: wird das nicht überbewertet? Jein...

Björn TÜ 48 18. November 2019 15:49

Re: wird das nicht überbewertet? Jein...

Björn TÜ 47 18. November 2019 16:36

Re: das dach ...

beatcruiser 62 17. November 2019 19:18



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Aktive Teilnehmer

Gäste: 70
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Teilnehmer: 29 am 31. März 2020
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Gäste: 417 am 13. Mai 2020
Impressum / Datenschutzerklärung