W123-Forum

...das Forum des vfw123.de!

Herzlich willkommen!

Was das Forum ist, was es nicht ist, wer dahinter steht, das könnt Ihr in der Forumsvereinbarung nachlesen.

Verkaufsanzeigen, Kaufgesuche und Ebay-Verweise sind in den Diskussionsforen unerwünscht, dafür steht der W123-Markt zur Verfügung.

Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Es gibt überhaupt keinen Grund . . .

16. Mai 2018 17:40
Hallo zusammen,

. . . um die DashCams solch eine Schau zu machen.
Ich persönlich sehe das weder dramatisch noch alberig, sondern sachlich-ernst. Oft genug nämlich ärgern wir uns über die Justiz, die aus Mangel an aussagekräftigen Beweisen bei Unfall-Geschehnissen bequemerweise ihre 50:50-Urteile fällt, und empfinden das zu Recht als ungerecht.
Jetzt gibt es die Möglichkeit, Unfall-Geschehen zur eindeutigen Aufklärung im nachhinein sichtbar zu machen - und wieder geht das Lamentieren los.

Und zwar auf eine geradezu groteske Weise.
Denn wir alle waren schon Supermärkten einkaufen, an Tankstellen Sprit fassen, in Banken, um Geld abzuheben, in Autobahnraststätten, um zu speisen. Alles keine privaten Räume, sondern öffentliche Einrichtungen, in denen munteres Kommen und Gehen herrscht.
Und kein Mensch stört sich daran, von den dort statisch installierten Kameras immer wieder mehr oder minder lange erfaßt zu werden.
Niemand meidet speziell WEGEN dieser Kameras diese Einrichtungen.


Aber wehe, jemand läßt eine eingeschaltete Kamera in und von seinem Wagen während der Fahrt starr nach vorn ausgerichtet mitführen und filmen. Dann ist der Teufel los.
Von "unerlaubter Überwachung des öffentlichen Raums und Abwägung von Interessen und Datenschutz" ist dann auf einmal die Rede. In Wahrheit ist das Eine genauso schwachsinnig wie das Andere. Und das weiß jeder, der sich schonmal DashCams und den Zweck, für den sie konzipiert sind, genauer angeschaut hat.
Hört man sich das juristische Geschwätz dazu an, dann liegt die Vermutung nahe, daß die Schwarzrobenträger das NICHT getan haben - sonst würden sie nämlich nicht so reden.

Eine typische DashCam ist üblicherweise zur Breitband-Erfassung mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgerüstet, hat eine eher mäßige Auflösung, dazu eine kaum erbsen-kleine Linse bei zugleich eher niedriger Bildwiederholfrequenz und notwendigerweise vergleichsweise langer Belichtungszeit, damit die Nutzungsbreite bis hinunter zur Dämmerung reicht. Es gibt weder einen Bild-Stabilisator, noch einen Autofokus oder eine Gesichts-Erkennung. Nichts. Es sind Kameras zum simplen "Draufhalten".
Die Kombination all dieser Eigenschaften erlaubt somit die erforderliche kleine und leichte Bauart einer DashCam - sie vereitelt aber eben deshalb auch detaillierte Observierungsmöglichkeiten - überhaupt aus der schnellen Bildbewegung einer Fahrt heraus.

Die DashCam zeigt auf der Fahrbahn nach vorn, dort, wo sich üblicherweise keine Fußgänger aufhalten. Mitbewegende Verkehrsteilnehmer erkennt man im Bild nur von hinten; die entgegenkommenden werden nur scharf abgebildet, wenn sie noch weit entfernt und somit nicht identifizierbar sind (Weitwinkel, Auflösung). Sind sie nahe genug, daß man Gesichter erkennen könnte, so geht auch das nicht, weil die Heran- und Vorbeibewegung zu schnell ist, so daß die Einzelbilder verschwimmen (Blende, Belichtungszeit).

Die DashCam kann jedoch eine allgemeine, weitgehend personen-neutrale Verkehrssituation mit den beteiligten Großserienfahrzeugen vom Geschehen her so gut abbilden, daß sie einen ggf. Unfallhergang im Ablauf klären kann.
Und das ist eine ebenso gute wie erstrebenswerte Sache, wenn man den Anspruch an Gerechtigkeit erhebt.

Es macht mich persönlich richtig zornig, wenn dann jedoch Schwarzrobenträger ernsthaft über "Abwägungen von Datenschutz(!)-Interessen" diskutieren, wo gar keine vorhanden sind - und dann auch noch haarsträubende Wortschöpfungen wie "Beweisnutzungsverbot" o.ä. heranzerren, die kein normaler, d.h. im Verstand gesunder Mensch in den Mund nimmt. Ich gehe wohlwollend davon aus, daß dieses Wort nicht Florians Erfindung ist . . .

"Beweisnutzungsverbot" - solch ein wirrköpfiger Begriff ist doch schon von grundauf ein Widerspruch in sich!
Menschen, die bei einem Konflikt-Ereignis nach Gerechtigkeit und bestmöglicher Klärung des Sachverhalts streben - und das auch noch berufsmäßig tun und Entscheidungen für oder gegen Personen damit treffen (wollen/müssen), denen sollte JEDER weiterführende Beweis zur Klärung absolut willkommen sein.

Eine DashCam bietet die Möglichkeit, das Geschehen nachträglich 1:1 anzusehen und in Wiederholungen exakt zu analysieren - und sie eliminiert durch ihren Einsatz ggf. widersprüchliche Zeugen-Aussagen.
Sie zeigt exakt, wie und wann was war.
Haben zwei unfall-beteiligte Fahrzeuge eine DashCam, so ermöglicht das den Anblick des Geschehens sogar aus zwei verschiedenen Blickwinkeln, und es kann u.U. verdeutlichen, was von den Fahrern in der Situation zu sehen war und was nicht und warum.
Eine bessere Steilvorlage zu Klärung und Beurteilung der Sachlage kann es gar nicht geben.
Jeder mit einem solchen Fall betrauter Richter sollte m.E. dankbar sein, eine solche Möglichkeit in die Hand zu bekommen und sie selbstverständlich auch nutzen. Um studierte Juristen (nur) auf sowas "aufmerksam" zu machen, bedarf es doch keines Bundesgerichtshofs . . . (!) - Sollte es zumindest nicht. -

Kommt es bei den o.g. Fahrzeugen nun nicht zu einem Unfall, so fahren sie wie unzählige andere aneinander vorbei und nehmen die Umgebung nur beiläufig als Gesamt-Eindruck je nach Tempo mehr oder minder unscharf "zur Kenntnis".
Niemand hat daher in Anbetracht seiner sonstigen Lebensführung (siehe oben) und den heutzutage von unzähligen Leuten zuhauf mitgeführten Mobiltelefonen mit teils ausgezeichneter Videoqualität einen Grund, sich an DashCams zu stören.
Das ist in meinen Augen viel heiße Luft um Nichts.

Mit Gruß von Bernd


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.18 17:44.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

BGH: Dashcams als Beweismittel zulässig

Willi_230E 362 15. Mai 2018 17:31

ja.

Eberhard W. 202 15. Mai 2018 17:46

Re: ja. Ich habe das andernorts...

HCW 216 15. Mai 2018 18:14

grad kam im Radio,...

Eberhard W. 173 15. Mai 2018 18:22

Re: grad kam im Radio,...

Kai aus B. 167 15. Mai 2018 18:34

Der BGH hat nicht entschieden....

dieselflo 206 15. Mai 2018 18:40

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

Sewa 154 15. Mai 2018 20:08

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

dieselflo 138 15. Mai 2018 20:56

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

Sewa 135 15. Mai 2018 21:02

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

dieselflo 127 15. Mai 2018 21:06

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

Sewa 138 15. Mai 2018 22:09

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

dieselflo 124 15. Mai 2018 22:42

Re: Der BGH hat nicht entschieden....

Sewa 117 15. Mai 2018 22:48

Es ist praktischer Unsinn . . .

Bernd-535 211 15. Mai 2018 19:44

Re: Es ist praktischer Unsinn . . .

dieselflo 184 15. Mai 2018 20:59

Re: Es ist praktischer Unsinn . . .

Willi_230E 134 15. Mai 2018 23:17

Es gibt überhaupt keinen Grund . . .

Bernd-535 116 16. Mai 2018 17:40

Re: Es gibt überhaupt keinen Grund . . .

dieselflo 105 16. Mai 2018 18:04

Mehrere grobe Fehler Deinerseits

Bernd-535 99 18. Mai 2018 10:49

ist die karre inzwischen...

bernhard bb 90 18. Mai 2018 11:23

Du hättest unbedingt Anwalt werden sollen...

dieselflo 120 18. Mai 2018 14:07

Verteidigung...

Eberhard W. 75 18. Mai 2018 14:32

Nö, nicht unbedingt.

Bernd-535 56 20. Mai 2018 10:58

Krass.

Dünenwanderer13 61 18. Mai 2018 14:16

Re: an dieser stelle erinnere ich gerne wieder an die taube im park ...

beatcruiser 91 18. Mai 2018 14:43

Re: an dieser stelle erinnere ich gerne wieder an die taube im park ...

Unimog-Light(OM615) 79 18. Mai 2018 15:13

Wer noch nicht mal weiß, dass beim BGH keine Schwarzrobenträger sind...

Stefan Meißner 88 16. Mai 2018 19:58

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

Tim S. 183 15. Mai 2018 20:26

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

Unimog-Light(OM615) 125 15. Mai 2018 23:55

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

parker 127 16. Mai 2018 07:45

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

Björn TÜ 118 16. Mai 2018 09:43

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

klausj 102 16. Mai 2018 10:42

Re: Keine Panik für Befürworter und Gegner!

dieselflo 95 16. Mai 2018 10:57

Re: gibt es doch längst ...

beatcruiser 92 16. Mai 2018 15:07

Re: gibt es doch längst ...

parker 82 16. Mai 2018 15:39

Endlich ein Schritt in die richtige Richtung...

domi 127 16. Mai 2018 10:11

Re: Gibts denn schon Produktempfehlungen?

Tim S. 113 16. Mai 2018 10:20

Re: BGH: Dashcams als Beweismittel zulässig

PM 108 16. Mai 2018 11:18

wenn ich 2015...

WolfgangS 78 16. Mai 2018 16:12



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Aktive Teilnehmer

Gäste: 36
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Gäste: 142 am 21. August 2018
Impressum / Datenschutzerklärung