W123-Forum

...das Forum des vfw123.de!

Herzlich willkommen!

Was das Forum ist, was es nicht ist, wer dahinter steht, das könnt Ihr in der Forumsvereinbarung nachlesen.

Verkaufsanzeigen, Kaufgesuche, Eigenwerbung sowie Verweise zu Angeboten ohne Bezug zum W123 sind in den Diskussionsforen unerwünscht

Für Verkaufsanzeigen und Kaufgesuche steht der W123-Markt zur Verfügung.

Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Bitte um Rat: Reklamation beim Autoteilehändler - rechtliche Fragen und Vorgehensweise

24. April 2018 19:05
lotsenboot schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin Allerseits! Normalerweise hab ich gedacht,
> mich würde nichts mehr so schnell überraschen,
> aber die Reklamation einer Servopumpe für meinen
> S203 stellt mich vor ein paar Fragen, die mir der
> geballte Sachverstand hier im Forum vielleicht
> beantworten kann. Ausgangslage ist Folgende:
>
> Servopumpe bei einem Autoteilehändler in Berlin
> online am 05.04. gekauft, angegebene Lieferzeit 2
> Tage, reale Lieferzeit 10 Tage. Die Pumpe direkt
> bei meinem Schrauber abgeliefert und einbauen
> lassen, am Tag danach Anruf "neue Pumpe ist
> defekt, bitte reklamieren..." Ok, soweit kein
> größeres Drama. Wäre nicht das erste Mal, hat
> bisher immer problemlos geklappt, wenn was war.
> Letzten Dienstag dann per Mailformular und Mail
> die Reklamation abgeschickt mit freundlicher Bitte
> um Infos zur weiteren Vorgehensweise. Nix gehört,
> keine Antwort, keine Mail, gar nichts... Gestern
> dann nach einer knappen Woche angerufen und nach
> ca. 20 Minuten Warteschleife eine junge Frau am
> Telefon. Der habe ich den Sachverhalt geschildert
> und oh Wunder, sie fand dann auch meine Mails...
> "ja, die sind noch nicht bearbeitet worden..." Ach
> so... Und dann kam der lustige Teil: Ich habe ein
> PDF-Formular erhalten, in dem ich handschriftlich
> noch einmal alles en Detail aufführen soll, was
> ich in den Mails geschrieben habe, inklusive
> Fahrgestellnummer und Kennzeichen meines
> Fahrzeuges und ich soll die Rechnung und den
> Lieferschein im Original(!) beifügen. Nur so "kann
> die Reklamation bearbeitet werden". Die
> Reklamationsbearbeitung soll 6-8 Wochen dauern,
> weil die Pumpe zum Hersteller geschickt werden
> soll und man "soll doch bitte Geduld haben und von
> Fragen zum Stand der Dinge absehen". Das halte ich
> für rechtlichen Quatsch, soweit ich das
> überschaue, ist der Verkäufer mein
> Ansprechpartner, nicht der Hersteller. Die Pumpe
> liegt übrigens noch immer hier bei mir.
>
> Für mich sieht das aus wie der Versuch, die
> Reklamation möglichst zu erschweren und so
> aufwendig zu machen, daß ich darauf verzichte.
> Mach ich natürlich nicht, die originalen Rechnung
> und Lieferschein gebe ich nicht aus der Hand und
> ich sehe auch nicht, warum ich denen z.B. mein
> Kennzeichen schicken soll. Und natürlich kann ich
> keine 6-8 Wochen den S203 stehen lassen. Ich
> möchte dieses Spiel nicht mitspielen, sondern
> möglichst schnell entweder eine neue Pumpe oder
> mein Geld, damit ich anderswo eine neue Pumpe
> kaufe. Natürlich möchte ich mich dabei aber
> rechtlich korrekt verhalten. Habt Ihr rechtlich
> fundierte Empfehlungen für mich für das weitere
> Vorgehen? Oder Erfahrungen mit ähnlichen
> Situationen?
>
> Vorab schon einmal vielen Dank!

Rein gefühlsmäßig: kann man nicht immer noch vom Kauf zurücktreten nach dem Fernabsatzgesetz?
Brauchst ja nichts zum Defekt zu sagen, wenn die das ohnehin nicht ohne den ganzen Papierquatsch bearbeiten können.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bitte um Rat: Reklamation beim Autoteilehändler - rechtliche Fragen und Vorgehensweise

lotsenboot 673 24. April 2018 18:55

Re: Bitte um Rat: Reklamation beim Autoteilehändler - rechtliche Fragen und Vorgehensweise

Tim S. 358 24. April 2018 19:05

Geht nicht

Hennsen 339 24. April 2018 19:14

Ist zu spät und wäre auch...

lotsenboot 294 24. April 2018 19:19

lass' mich raten: ATP Autoteile?

Anonymer Teilnehmer 322 24. April 2018 19:13

Nein...

lotsenboot 316 24. April 2018 19:18

Re: Bitte um Rat: Reklamation beim Autoteilehändler - rechtliche Fragen und Vorgehensweise

Sewa 398 24. April 2018 19:13

Neee, die sind es auch nicht...

lotsenboot 380 24. April 2018 19:21

Re: Neee, die sind es auch nicht...

Sewa 344 24. April 2018 19:24

Das nächste mal...

domi 281 24. April 2018 19:23

Hilft mir jetzt...

lotsenboot 308 24. April 2018 19:27

Re: Hilft mir jetzt...

René_300D 310 24. April 2018 21:24

Auch Ebay hilft da nicht immer!

Wolfgang R 297 24. April 2018 19:23

Re: trusted shops zertifiziert?

beatcruiser 334 24. April 2018 21:48

Mit paypal bezahlt...

lotsenboot 221 24. April 2018 22:57

Re: der käuferschutz greift auch ...

beatcruiser 215 24. April 2018 23:08

Update: Reklamation beim Autoteilehändler - rechtliche Fragen und Vorgehensweise

lotsenboot 124 09. Juni 2018 11:49



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Aktive Teilnehmer

Gäste: 173
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Teilnehmer: 29 am 31. März 2020
Besucherrekord gleichzeitig aktiver Gäste: 1537 am 07. Oktober 2020
Impressum / Datenschutzerklärung