Zierleisten


Eines vorweg: Zierleisten sollten nur abgebaut werden, wenn dies notwendig ist. Also zum Lackieren oder weil sie fast abfallen. Aber nicht einfach aus Spaß, denn durch die Freilegung der Löcher in der Karosserie entstehen potentielle Rostlöcher!


Coupé-Seitenfensterchromrahmen

- An A-Säule zur Scheibe hin Dichtung an Regenrinne anlupfen und insgesamt 3 Kreutzschlitzschrauben lösen - dann am Heckrahmen zur tür hin die winzige Kreutzschlitzschraube lösen und horizontal verlaufende Chromleiste waagerecht zu einem hinziehen (geklipst). nicht zu weit, sonst droht Verbiegung, da das ja ein nach oben verlaufendes bomerangartiges Stück ist. - hinteres Fenster ablassen und äußere Dichtleiste nach oben abziehen (geklipst) - jetz den fetten Dichtfalz aus der hinteren Fenstersicke, von unten her, herausziehen und der Länge nach aus der Chromschiene rausziehen - ist recht fest, man kann sich mit einer Hälfte einer Holzwäscheklammer zum Hebeln behelfen - auch den nach vorne führenden Dichtfalz abziehen - ist am Ende zur A-Säule geklebt - mit Vorsicht (Abrissgefahr) abziehen. - nun der Länge nach alle Schrauben der Dichtfalzchromschiene lösen - ca. 10 Schrauben - darunter sind einige weiter Schrauben, speziell in den Dachrahmenbiegungen, die die äußere Chromleiste/Bomerangstück halten - alleSchrauben rausdrehen.

Es besteht keine Gefahr, dass die Leisten abfallen, da die recht umfangreich mit Dichtmasse (A1266981898) und Schaumstoffklebeabdichtschnüre (A0019875646) verklebt/fixiert sind

- nun mit Geduld und sachtem Hebeln (Holzwäscheklammer!) das Bomerangstück vom Heckrahmen leicht nach oben weg zu sich herausziehen - Das ablösen der schwarzen Kante ist NICHT nötig (wie anders in der WIS beschrieben) - weiter nun die Dachkantenzierleist leicht nach oben weg weghebeln

Das Abhebeln ist nur soweit nötig bis keine Klebewiderstand zu den Teilen und dem Dachrahmen besteht

- sind der Bomerang und die Dachrahmenkante abgelöst, lässt sich das Ganze samt dem A-Säulenregenrinnenstück nach oben scheäg Richtung Heck heraus-, abheben.

Nach rigiroser Reinigung, wegen z.B. Lackierung wieder alles mit: a) Abdichtmittel A0009893100 und b) Abdichtschnüren A1266981898 abdichten und montieren

Fazit meiner Erfahrung: wenn man sich geschickt anstellt, ist es einwandfrei möglich den kompletten Zierrahmen am Stück zu demontieren, also ohne das Bomerangstück von dem Dachrahmenkantezierstück zu trenne, denn dann ist die Verbieg-, Bruchgefahr der schrazen Außenkante groß.

Viel Spaß beim Nachmachen ;-) Auch ich freu mich auf das wieder Zusammensetzen, speziell das Einsetzen der Dichtung (stöhn).


Zierleisten auf Türen und Kotflügel

Abgebaut werden sie, indem man sie einfach nach oben oder unten wegdrückt (und dabei saaaaaaaanft vorgeht, damit nichts abbricht). Dann sieht man im Idealfall sechs rote Plastikteile in der Karosserie, in denen die "Zapfen" der Zierleiste gesteckt haben. Im Normalfall befinden sich diese roten Teile aber an der Zierleiste dran. Dann mußt Du sie mit einem Schraubenzieher oder einer Zange lösen. Nun ab in die heiligen Hallen der Mercedes - Niederlassung und die roten Dinger nachgekauft, Teile Nr. 1 A 0019882081, Kosten 22 Pf. Bitte hier nicht sparen und die alten Teile verwenden, denn wenn die nicht mehr dicht sind, dann hat der Rost ein leichtes Spiel. Nach dem Lackieren steckst Du die roten Teile in die Karosserie und zwar so, daß sie einrasten (wichtig!). Und dann beginnst Du von vorne nach hinten die Zierleiste Knopf für Knopf reinzudrücken, bis die Zapfen in die roten Teile einrasten. Noch ein kleiner Tip: Die Plastikteile lassen sich manchmal sehr schwer reindrücken. Einfacher geht es, wenn man die Dinger ein WENIG erwärmt. Mein Fehler war, daß ich die Leiste anlegte und versuchte, alle Teile gleichzeitig reinzudrücken. Das hat nicht geklappt.


Chromleiste OBEN auf der Tür

Frage: Mein 83er 230CE hat ein paar neue aüßere Dichtungen an den Türscheiben nötig. Also habe ich da so'ne Mutter (7er) ganz vorne oben in der Tür abgeschraubt. Mann konnt eine verrostete Klammer entfernen, aber ich kriege (ohne Gewalt) diese breite Chromleiste nicht ab!

Antwort: Es handelt sich doch wohl um die breite Chromleiste auf der Tür oben?!? Du mußt eigentlich nur die Schraube ganz vorne, da wo die A-Säule hinter dem Türblech verschwindet aufmachen und dann von hinten anfangen mit einem Gummikeil (notfalls großen Schraubendreher mit Stoff umwickeln) unter die Leiste hineinzufahren und sie vorsichtig nach oben wegzudrücken! Die Leiste ist nur mit so Klammern mit Wiederhaken fixiert, wenn man die so nennen kann.

Antwort 2:

1. Kunststoffschraube SW 7 lösen

2. Mit Kunststoffkeil oder breiter Spachtel von innen nach aussen die Dichtungen komplett mit Chromleiste und Klammern nach oben hebeln.


Zierleiste UNTEN an der Tür

Frage: vielleicht kann mir ja jemand sagen wie ich die Zierleisten unten an der tür loskriege

Antwort 1: In den Ecken der Türe ist innen ein runder schwarzer 1oPfenniggrosser Plastikdeckel , den runtermachen , dann die Plastikmutter entfernen ( M7 glaub ich ), dann die Leiste vorsichtig lösen und dann nach hinten abziehen , nicht herauszeihen , weil die vorne mit einem Metallhaken gesichert wird. Dann die Plastikklammern die an der Türe bleiben entfernen , dazu musst Du die Innenstifte in die Türe komplett unf vorsichtig hineindrücken , dann kannst Du den Rest der Klammern nach aussen abziehen, Für die spätere Montage benötigst du dummerweise wieder die Plastikstifte , dazu müsstest Du eigentlich die Türverkleidung entfernen , einfacher ist es , wenn du bei DC dir neue Klammern kauft , die kosten meist nix , mir werden die fast immer geschenkt.

Nach dem Entrosten/Lackieren: dann die Klammern wieder einbauen , erst ohne Innenstift , dann Innenstift eindrücken , die Klammer vorher ,mit Fett od. Wachs einschmieren , dann die Zierleiste auch mit Fett einschmieren , vorschtig die vordere Haltelasche/Hacken einführen , den Lack nicht beschädigen , dann die Leiste auf die Klammern von oben her aufsetzten , dann mit einem leichten gezielten schlag auf die Klammer treiben , mit der Schraube nicht den Lack zerstören.

Antwort2: Hier würde ich aber auf keinen Fall irgendwelches Werkzeug nehmen, da sonst die Klammer u.U. ihre Aufnahme eindrückt, anstatt einzurasten. Mit etwas Gefühl und Gewalt kann man die Leiste auch so auf die Klammer drücken, ist nix für ganz schwache Nerven, aber dann sitzt diese ... Zierleiste wenigstens vernünftig


Zierleiste an der C-Säule des Coupes

Frage: bin gerade dabei mein Coupe zu zerlegen. Wie bekomme ich die Zierleiste an der C-Säule ab? Unten am Fenster ist schon alles lose aber nun klemmt die Säge. Muss evtl. zuerst der innere Dichtgummi ab?

Antwort: du mußt zuerst das dicke gummi von a-c-säule rausnehmen. darunter ist eine 2.chromschiene.die schrauben alle rausholen und dann abmachen.nun an dieser schiene die noch hängt auch die schrauben entfernen.und nun einfach abziehen.vorsicht hängt in kit. das wars dann schon.


Dachzierleiste Coupe

Dort werden erst die Filzleisten von der A-C- Säule abgezogen. Dann wird der Dachhimmel ausgehängt nun kann man die Leiste (besteht aus zwei Teilen) abschrauben. Beide Leisten sind noch zusätzlich mit einer Art Kederband "verbabbt". Ist die erste Leiste unten, kommt man an die schrauben für Part two. Hier das gleiche Spiel nocheinmal. Was bei der Limousine zumindest übereinstimmen müsste, sind die 3 Schrauben an der A-Säule. Sie befinden sich unter einer Gummilippe zwischen Scheibendichtung und der Leiste.

Dachzierleiste Limousine

Zu allererst mußt Du die Schrauben innen am Windlauf an der Windschutzscheibe lösen(3 pro Seite), anschließend besorgst Du Dir einen harten Kunststoff- oder Hartholzklotz und klopfts die Leiste nach oben, von vorne nach hinten arbeitend von der Regenrinne. Aufpassen, daß Du nicht danebenklopfst, und dir dabei die Scheiben oder den Lack zerdepperst. Der Wiederanbau wird dann etwas komplizierter: Entweder Du gehst zu einer Mercedesniederlassung, die haben ein passendes Aufpresswerkzeug, welches Sie eventuell verleihen oder Du legst selbst Hand an, indem Du wieder von vorne nach hinter arbeitend mit einer Holzleiste die Zierleiste wieder vorsichtig draufklopfst. Dabei solltest Du Sicherheitshalber ein paar dicke Lappen oder ähnliches auf den Dachrand legen, den man kann dabei sehr leicht abrutschen und sich eine Beule im Dach einfangen.


Zierleisten an der Frontscheibe

Frage: Wie ist das eigentlich mit den Zierleisten, die in der Frontscheibendichtung montiert sind? Gibt's 'ne Möglichkeit die Dinger raus zu kriegen, OHNE daß man hinterher neue braucht? Soll man dann beim Einbau die Leisten vorher in den Gummi fummeln (wenn man die Dichtung an die Scheibe montiert), oder erst nachdem die Scheibe drin ist?

Antwort: Die Leisten werden dann ausgebaut, wenn die Scheibe draußen ist. Ebenso beim Einbau. Im eingebauten Zustand werden die Leisten zerstört.

Letzte Änderung:
2007-04-11 15:14
Verfasser:
Letzte Änderung: 15.4.2004 13:11:55 - Autor: Zettel - Letzter Autor: Flojo
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung: 5 (2 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.