Türfangbänder


Workshop am Coupé


Die Türfangbänder sind Teile am W123 (und noch mehr am W124), die gerne kaputtgehen. Das dauert aber recht lange. Die Schmierung geht flöten, irgendwann reibt es, dann beginnt es zu knacken und schließlich ist es dann so weit, daß die Tür nicht mehr (oder nur mit viel Kraft - manchmal hält's) zugeht, wenn sie einmal ganz geöffnet ist. Im Winter ist es immer etwas schlimmer als im Sommer aber bis es wieder wärmer wird halten die Fangbänder in der Regel noch. Wenn Du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, achte künftig darauf, die Tür nicht mehr ganz aufzumachen. So, daß sie nicht "einrastet".

Schmieren von außen geht definitiv nicht. Caramba ist viel zu dünn und wäscht Dir auch noch das letzte Fett aus dem Fangband-Mechanismus und mit Öl kommst Du nicht an die richtigen Stellen. Kurzfristig abhilfe schafft ein haftendes Spray, wie es für Motorradketten verwendet wird (Für Biker: Das weiße von Castrol). Aber letzten Endes ist das auch nur Pfusch!!!

Es gibt nur eine vernünftige Möglichkeit, die Fangbänder ordentlich fit zu machen:

Dazu nimmt man die Türverkleidung der betroffenen Tür ab. Unter der Folie sitzen Im vorderen Bereich Schrauben mit 10mm-Sechskant. Diese schraubt man bei geöffneter Tür heraus. Jetzt weiß ich gar nicht, ob beim W123 auch auf der Vorderseite der Tür (also zur A- bzw. B-Säule hin) Schrauben sind. Ich glaube aber nicht. Diese wären ggfs. auch zu lösen.

An der A- bzw. B-Säule (je nachdem ob vordere oder hintere Tür) sind die Fangbänder mit einem Bolzen befestigt, der wiederum mit einem Ring gesichert ist. Um ihn zu lösen, entfernt man den Ring (einfach abziehen) und treibt den Bolzen nach oben aus dem Fangband aus. Vorsicht - nicht den Lack beschädigen!!!

Jetzt kann man das Fangband durch den Türkasten herausnehmen.

Der Mechanismus erklärt sich dann von selbst.

Nun nimmt man gutes Fett oder Molykote-Paste und schmiert reichlich davon in die Schienen des Fangbandes.

Ich spanne das Fangband dann noch vorsichtig in den Schraubstock und treibe es mit dem Hammer (ebenso vorsichtig) in eine andere Position um auch dort Fett hinzubringen, wo ich vorher nicht hinkam. Bitte mit Fett nicht sparen!!!

Sollte das nicht gehen, weil die Türfangbänder schon zu fest sitzen, baut man sie nach dem schmieren wieder ein, klappt die Tür bis zum ersten Einrasten wieder Richtung Fahrzeug und baut sie dann wieder aus. Nun kann man auch die Seite schmieren, die vorher verdeckt war.

Jetzt baut man das ganze in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen und hat die nächsten Jahre Ruhe. (Bitte die Türfolie wieder sorgfältig ankleben!)


Frage: Passen die vorderen Türfangbänder auch für hinten und passen die links wie rechts?

Antwort: Die Fangbänder sind sehr, sehr ähnlich. Lassen sich sowohl vorne als auch hinten einbauen. Jedoch sind die, ich vermute, vorderen Bänder ca. 10 mm kürzer. Ich würd also beim Einbau unbekannter Bänder erst die Türe probeöffnen um sicher zu gehen, dass die Türe nicht am Kotflügel bzw. Vordertüre anstößt.

Letzte Änderung:
2007-04-11 15:07
Verfasser:
Letzte Änderung: 9.11.2004 14:22:39 - Autor: Stefan Holzki - Letzter Autor: Matze
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung: 4 (1 Abstimmung)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.