Scheibenwischer


Frage: Eben ist mein linker Wischer einfach stehengeblieben. Nach dem ich in mit der Hand wieder in die Ausgangsposition gebracht habe, geht er wieder ein mal hoch aber nicht mehr zurück.....Der rechte wischt einwandfrei. An was kann es liegen?

Antwort1 : also die Wischer hängen zusammen an einem Antrieb(Motor) und sind über ein Gestänge miteinander verbunden. Es kann zwar grundsätzlich sein, daß sich das Gestänge an einer Seite aushängt,aber dann geht der Wischer garnicht mehr. Bei dem hier geschilderten Problem hat sich warscheinlich nur die Schraube vom Wischerarm gelöst; genauer die Mutter, die den Wischerarm auf der Welle hält. Die Schraube ist direkt am unteren Ende des Wischerarms unter der Plastik-Abdeckung. Wischer einfach in Endposition bringen und Schraube wieder festschrauben.

Rückfrage: Habe die Mutter festgeknallt (war aber glaube ich nicht locker)....geht trotzdem nicht. Auffallend ist aber, daß sich der intakte Wischer wesentlich schwerer von Hand bewegen lässt als der defekte.

Antwort: Du hast den Konus gekillt! Der Wischerarm sitzt auf einem Konus mit einer feinen Verzahnung drauf. Entweder jemand hat in deiner Abwesendheit Gewalt an Deinem Wagen ausgeübt oder Du hast die Wischer bei zugefrorener Scheibe betätigt ????

Wenn das Wischerblatt auf der Scheibe festgefroren war hat der Wischermotor unter seiner Last die Verzahnung gekillt.

Du kannst das Wischerblatt komplett abschrauben und Dir das Dilemma mal ansehen. Reparaturmethoden sind spärlich. denkbar wäre ein flüssigmetallkleber, dann bekommst Du den Wischerarm aber im Leben nichtmehr herunter. Oder Du besorgst Dir den defekten Teil des Wischergestänges neu.





Beheizte Scheibenwaschdüsen

Solche Düsen wurden beispielsweise in späten R107 (Bj. 85-89) verbaut. Die Düsen aus dem R107 haben Edelstahlkappen, was stylistisch zum W123 passt.
Die Heizungen der Düsen habe ich mit der heizbaren Heckscheibe verschaltet. Das ganze ist etwas fummelig zu verlegen, da die Leitungen in der Motorhaubenversteifung liegen.
Der Stromverbrauch ist mit 0,5A je Düse nicht sonderlich hoch.

Hier die benötigten Teile:
2x A107 896 03 24 Anschlussstück beheizt
2x A107 860 01 47 Düse verchromt
4x A003 545 06 26 Rundsteckhülse
2x A010 545 10 28 Steckhülsen Gehäuse
2x A010 545 09 28 Deckel für Steckhülsen Gehäuse.


Die Kosten dürften hierfür ca. 70€ betragen.

Auf beheizte Düsen kann man nach anderer Auffassung aber getrost verzichten. Im W124 friert das wohl trotzdem ein, denn es kommt auf das Frostschutzverhältnis an!

Letzte Änderung:
2007-04-11 15:04
Verfasser:
Letzte Änderung: 16.1.2004 14:54:34 - Autor: Axel - Letzter Autor: Matze
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung: 5 (1 Abstimmung)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.